CoALA („Code A Little Animal“) ist eine Werkstatt zum Unterrichtsthema Haustiere. CoALA kann in zwei Varianten sowohl in Grundschulen im Sachunterricht als auch in weiterführenden Schulen in Biologie/NaWi eingesetzt werden. Mit Pappe, einem Einplatinencontroller (Calliope mini, BBC micro:bit, Arduino Leonardo), Kupferklebeband (Grundschulen) oder Sensoren für Multitouch, Feuchtigkeit und NFC (weiterführende Schulen) erwecken die Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Haustiere in kreativen Coding- und Making-Prozessen zum Leben.

Zusatzmaterialien ermöglichen einen vertiefenden Einsatz von Coding und Making Werkzeugen und von informatischen Fachkompetenzen.

CoALA ist im Rahmen der OER-Handreichung „Coding im MINT-Unterricht“ von Julia Winckler und mir erstellt worden. Die Handreichung kann kostenlos bei Science on Stage e.V. erworben werden.

Das Werkstatt-Material A ist für Grundschulen konzipiert, das Werkstatt-Material B für weiterführende Schulen. Die Materialien können zur Binnendifferenzierung individuell gemischt werden.

deutsche Version

English version

Musterlösungen / sample solutions

Mit der Portierung auf die Arduino-Plattform lassen sich weitere vielfältige Haustiersimulatoren bauen!

CoALA für Arduino Leonardo ist als Joint Project mit Imma Abad Nebod für das europäische Science on Stage Festival 2019 in Cascais, Portugal entstanden.  

Hinweis: die deutsche Version ist in Bearbeitung!

 

Die in Workshop B für Calliope mini / BBC micro:bit verwendeten NFC-Karten werden mit Android Smartphones vorbereitet und beschrieben. Hierfür kann mit dem App Inventor eine eigene Futterkarten-App erstellt werden.

Download deutsche Version