Daniel Ratcliffe,  Autor des Minecraft Mods ComputerCraft, hat in Zusammenarbeit mit Aleksi Postari von TeacherGaming, Programmierer von MinecraftEdu, eine angepasste Version von ComputerCraft  in einer Beta herausgebracht. Mit ComputerCraft können virtuelle Computer und Schildkröten in Minecraft programmiert werden. Dabei erfolgt die Programmierung textbasiert, als Interpretersprache wird Lua verwendet.

Neu  an ComputerCraftEdu ist, dass zwei Schildkröten (eine normale und eine, die graben kann) grafisch programmiert werden können.

Programmierumgebung von CCEdu
Programmierumgebung von CCEdu

Die „Programmierumgebung“ ist in mehrere Bereiche geteilt. In einem Bereich rechts sind auf insgesamt drei Seiten Befehlsblöcke zu finden, die im großen Bereich links davon logisch neben- und untereinander gesetzt werden können. Der Bereich rechts unten sind die bereits von ComputerCraft bekannten 16 Slots der Schildkröte, in denen Baumaterial gelagert werden kann, um später, beispielsweise beim Bau einer Mauer, darauf zuzugreifen.

Um programmieren zu können, muss zunächst eine Diskette in das Feld links oben gelegt werden. Im Eingabefeld rechts daneben kann ein Name für das Programm vergeben werden, der Button ganz rechts wechselt die Ansicht zwischen der grafischen Darstellung des Programmes und dem Lua Code. Wurden Programmierfehler beim Platzieren der Blöcke gemacht, ist ein Umschalten nicht möglich.

Ansicht des Lua-Codes
Ansicht des Lua-Codes

Mit dem Button links neben dem Namensfeld wird das Programm gestartet. Der kleine Pfeil rechts oben minimiert das Fensters, damit beim Ablauf des Programms die Schildkröte beobachtet werden kann.

Minimierte Programmierumgebung in CCEdu
Minimierte Programmierumgebung in CCEdu

Hürden (es ist noch Beta!!):

Positiv aufgefallen:

Weitere Fragen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.