Eine Geschichte über Informatik und andere unwahrscheinliche Dinge

„Lauren Ipsum hatte sich den ganzen Vormittag im Wald verlaufen. Sie wusste nicht, wo sie war oder wohin sie ging.“

Mit diesen Worten fängt ein Kinderbuch über die Informatik an, dass gänzlich ohne Computer in der Handlung auskommt.

Lauren trifft deshalb nicht auf Computer, weil Informatik nur ein Werkzeug ist, um Ideen deutlicher zu sehen.

Um Mond und Sterne zu betrachten, benötigt man schließlich auch kein Teleskop.

Das Buch wird ab Dezember 2011 erhältlich sein, zum Einlesen und für weitere Hintergründe zur Intention des Buches lohnt sich ein Blick auf die Website des Buches: www.laurenipsum.org

Vorbestellungen in Form von „Pledges“ sind hier möglich.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.