Heute ist ein schöner Tag für die Schulinformatik: ComputerCraftEdu ist veröffentlicht worden!

2014-11-18_16.51.09CHstlg6WUAAPEoM

ComputerCraftEdu ist eine Erweiterung für Minecraft, um im Spiel virtuelle Schildkröten zu programmieren. Sie können sich bewegen, drehen, Blöcke legen und abbauen, Redstone aussenden, Hindernisse erkennen. Vom Bedienkonzept her erfolgt die Programmierung visuell mit Items, die die Befehle als Symbole zeigen.

Wen diese Idee nun an Logo oder RoboRally erinnert: nicht schlecht vermutet 😉

Zumindest RoboRally hatte Dan200 zu ComputerCraft inspiriert.

Auf der Minecon 2013 kam es dann zwischen der Firma TeacherGaming, die hinter MinecraftEdu stehen, und Dan200 zur Kooperation, um die virtuellen Schildkröten von ComputerCraft auch für Einsteiger bedienbar und programmierbar zu machen. Ich hatte bis dato ComputerCraft zwar im Unterricht bereits eingesetzt, allerdings ist der direkte Einstieg in die textuelle Programmierung mit Lua schon eine ordentliche Hürde für viele.

Mit ComputerCraftEdu ist viel mehr als nur eine weitere visuelle Programmierumgebung verfügbar:

Und für die ganz Kleinen empfehle ich immer noch, ohne Computer selbstgebaute Lego Turtles zu programmieren. Das folgende Arbeitsblatt laminieren und mit Folienstiften bearbeiten, dann hat man eine tolle Vorlage, um den Code in ComputerCraftEdu zusammenzuklicken. Die Kleinen diskutieren dabei mit dem Arbeitsblatt über Algorithmen, ohne die Fachsprache zu kennen. Muss man zu Beginn auch noch nicht!

[gview file=“https://www.hancl.de/cis/wp-content/uploads/2015/07/Trockenübung_CCEdu.pdf“]

 

Nett drapiert mit Muffinständer und Baumaterial auf der Maker Faire Hannover:

CGzVb26W0AAdn-7

Und hier in Aktion:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.