Leonardo vorbereiten

Thema Progress:

Damit der Leonardo von Minecraft aus angesteuert werden kann, ist eine angepasste Firmware notwendig. Der Leonardo gibt sich damit Windows, Linux und Mac gegenüber als HID-Gerät aus und reagiert auf spezielle Befehle, um die ersten acht digitalen Ports anzusteuern.

Zum Flashen schließt du den Leonardo mit einem USB-Kabel an deinen Rechner an.

Die folgende Anwendung gilt unter Windows!

Lade avrdude zum Flashen herunter, entpacke die Datei und kopiere die spezielle Firmware für den Leonardo in das gleiche Verzeichnis.

Öffne den Gerätemanager und klappe den Ast Anschlüsse (COM&LPT) auf. Dort sollte der COM-Port des Leonardos aufgelistet sein.

Halte die Reset-Taste am Leonardo einige Sekunden gedrückt und wieder los. Beobachte die Veränderungen im Gerätemanager. Für ein paar Sekunden nach dem Neustart des Leonardos erscheint ein anderer COM-Port unter Anschlüsse. Merke dir dessen Nummer!

Öffne die Eingabeaufforderung und wechsle in das Verzeichnis, in dem du avrdude und die Firmware gespeichert hast. Du kannst auch auf den Ordner im Explorer mit gedrückter Shift-Taste einen Rechtsklick ausführen und im Menü die “Eingabeaufforderung hier öffnen” auswählen.

Kopiere diese Codezeile in die Eingabeaufforderung und ändere COM7 so ab, dass die Zahl zum kurzzeitig angezeigten COM-Port im Gerätemanger passt. Drücke noch nicht Enter!

avrdude  -p atmega32u4 -P COM7 -c avr109 -U flash:w:leo4mc.hex

Drücke einige Sekunden auf den Reset-Knopf des Leonardos und lass los. Warte, bis besagter COM-Port im Gerätemanager erscheint. Drücke in der Eingabeaufforderung nun Enter, um den Flashvorgang zu starten.

Geschafft 🙂